Nessi Tausendschön: Knietief im Paradies

Donnerstag, 19. Oktober 2017 19:30 Uhr

Kabarettisten gibt es viele in Deutschland, aber Nessi Tausendschön gehört unumstritten zur Elite. Die als Annette Maria Marx geborene Hannoveranerin betört ihr Publikum nicht nur mit einer wunderbaren Stimme, sondern glänzt besonders mit ihrem Improvisationstalent, sobald sie eine Theater-Bühne betritt. Die in Köln lebende Kabarettistin ist nicht erst seit ihrem Programm „Die wunderbare Welt der Amnesie“ bekannt, sondern trat schon Jahre zuvor in vielen Kabarettsendungen auf.

Nessi Tausendschön schloss nach ihrem Abitur eine Lehre als Zierpflanzengärtnerin ab und studierte anschließend neben Theaterwissenschaften auch Germanistik und iberoromanische Philologie. Bevor sie sich 1989 einen Weg als Solokünstlerin im Kabarett suchte, sang sie in diversen Rock- und Jazzbands. Ihr abwechslungsreiches Leben spiegelt sich in vielen ihrer Geschichten wieder, die sie, verpackt in teilweise absurd-lustige Rahmenhandlungen, in ihren zahlreichen Programmen vorträgt. Lachgarantie ist hier bei jeder Eintrittskarte inklusive!

Für ihr brillantes Programm wurde Nessi Tausendschön bisher nicht nur mit Prestige-Preisen wie dem Salzburger Stier im Jahr 2000 oder dem Deutschen Kleinkunstpreis 2003 geehrt, sie erhielt zudem noch den Publikums- und Jurypreis beim Kiep 2008. Wenn Sie also mal wieder eine Auszeit für Ihre Seele brauchen, sollten Sie sich einen Auftritt von Nessi Tausendschön nicht entgehen lassen!

Vocaldente

Freitag, 20. Oktober 2017 19:30 Uhr

„vocaldente“ – ein rein vokales Erlebnis ohne technische Hilfsmittel, unverstärkt und unverfälscht. Musik aus jedem Jahrzehnt vom Charleston aus den Goldenen Zwanzigern, dem deutschen Schlager und Rock ‘n‘ Roll aus den Fünfzigern über Discomusik aus den Siebzigern bis hin zu aktuellen Popsongs: mal furios-rasant, mal gefühlvoll-romantisch, mal abgrundtief-komisch, mal tiefgründig-anspruchsvoll. Mit einer einzigartigen Mischung aus perfektem Satzgesang, originellen Arrangements, geistreichen selbstironischen Moderationen, umwerfenden Choreographien und frischem Auftreten auf hohem Niveau, begeistert das Quintett unverwechselbar charmant seit über 10 Jahren ihr Publikum.

Mit ihrer puren musikalischen Darbietung sind sie immer ihrer Linie treu geblieben. Sie wurden international mehrfach ausgezeichnet und touren regelmäßig weltweit. "Life is a Highway" heißt ihr aktuelles Programm, angelehnt an den Titel von John Cochrane, der aktuell im Konzertprogramm ist. Er beschreibt auch die Wegstrecke einer Karriere und dem turbulenten Leben im Flugzeug, der Bahn und oft erwähntem Tour Bus.

Auf das Konzert in Detmold freut sich vor allem Bariton Alex - Er ist gebürtiger Detmolder! Ab 2005 zog es ihn nach Abschluss seine Ausbildung immer häufiger und immer weiter in die Welt. Es folgten Aufenthalte in der Schweiz und Reisen durch Mittel- und Südamerika. 2010 ging er zum Musikstudium nach Osnabrück. Seit 2014 singt er bei vocaldente und kehrt zum „Heimspiel“ nach Detmold zurück.

Tobias Kiel und Jakob Buch (Tenor), Benjamin Boresch (Countertenor), Alexander Nolte (Bariton) und Tobias Pasternack (Bass) touren als „vocaldente“ durch In- und Ausland.

Das Quintett ist Preisträger der bedeutendsten nationalen wie internationalen Vokal- und ACappella-Wettbewerben in Asien, Europa und den USA! Pur. Authentisch. Genial.

 

 

Tickets in der Tourist Information Lippe&Detmold 05231 977 328, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, (Ticket-Hotline 05231 911 113) und überall wo es Tickets gibt. 

Leo Lausemaus

Sonntag, 22. Oktober 2017 11:00 Uhr

Leo Lausemaus ist zwar eine kleine Maus, aber er ist genauso wie alle anderen kleinen Kinder auf dieser Welt. Er lebt mit seiner Familie – Mama, Papa und seiner kleinen Schwester Lili – in einem kleinen Haus am Waldrand.

Leos allerbester Freund ist Teddy, der ihn auf Schritt und Tritt begleitet. Die beiden sind einfach unzertrennlich. Komm mit und entdecke die Welt von Leo Lausemaus.

 

Eintritt pro Person 8 €, Einlass jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, nur Tageskasse. 

Was ist Meditation?

Freitag, 27. Oktober 2017 19:30 Uhr

Von Cornwall nach Schottland per Fahrrad - digitale Diashow mit Filmen

Mittwoch, 01. November 2017 18:00 Uhr

In seiner neuesten digitalen Dia- und Filmshow zeigt der Globetrotter Reinhard Pantke Impressionen seiner Reisen von Süden nach Norden durch Großbritannien. 

Mehr als 3.500 km legte der Reisejournalist per Fahrrad zwischen Frühling und Herbst im Jahr 2016 in den schönsten Regionen zwischen Lands End in Cornwall und den skandinavisch geprägten Shetlandinseln im hohen Norden Schottlands zurück.

Der Süden Englands mit den Grafschaften Cornwall und Devon präsentiert sich mit idyllischen Fischerdörfern, gewaltigen Klippen, karibischen Stränden und geschichtsträchtigen Städten. Durch das raue Wales mit romantischen Mooren, wilden Gebirgen und märchenhaften Burgen und Schlössern radelte Reinhard Pantke über zahllose Berge in den wunderschönen Nordosten Englands und nach Schottland.

Schottlands vielfältige Naturlandschaften und lebendige Traditionen sind ein  Schwerpunkt der digitalen Dia- und Filmshow: Die ursprünglichen Highlands, die wilden Hebrideninseln im Westen, die Orkney- und Shetlandinsel im Norden, die spannende Hauptstadt Edinburgh und die lebendigen Traditionen der Schotten sind nur einige der Punkte dieser abwechslungsreichen und informativen Reiseerzählung, die mit vielen amüsanten Reise-Erlebnissen garniert wird.

Weitere Informationen gibt es auf www.reinhard-pantke.de, Karten: Preis: 10,-  Euro, 8,- für Schüler, Studenten, Arbeitslose und Behinderte. Karten an der Abendkasse, Reservierungen per Email (reinhard.pantke(at)gmx.de)

 

Zur Person: Der Globetrotter Reinhard Pantke (Jahrgang 67) erlebt seine Reiseziele grundsätzlich nur mit Fahrrad und Rucksack. Neben Fahrradtouren durch Norwegen (17x), Schweden, Island (3x), Schottland, England, Neuseeland (3x) und einigen Südseeinseln und den Kanaren war er auch in Kanada und Alaska unterwegs. Im Verlauf dieser Touren legte er in den letzten Jahren insgesamt 170.000 km per Fahrrad zurück. Neben Artikeln in regionalen und überregionalen Zeitungen und Magazinen, Kalendern, Buchbeiträgen und Ausstellungen ist Reinhard Pantke auch Autor verschiedener Bildbände über Norwegen und Kanada. Im Jahr 2009 hatte der Abenteurer bereits Kanada von Westen nach Osten durchquert. Im Sommer 2012 radelt Pantke von Vancouver nach Anchorage. In Planung sind weitere Touren durch Südamerika und Asien. Im Sommer 2014 radelt der Globetrotter einmal von Braunschweig zum Nordkap.

Fatman Arne und seine Liebsten

Freitag, 03. November 2017 22:00 Uhr

Eigentlich wollte ER (Arne Hörster) nicht mehr als "Fatman Arne" Musik machen, doch den Namen wird er einfach nicht mehr los! Also warum gegen Windmühlen kämpfen? Fatman Arne ist wieder da und hat seine liebsten Musiker im Gepäck! Es gibt wie immer ein Programm, das quer durch verschiedene Stile der Musik geht: Soul, Funk, Blues und Rock. Doch die Hauptsache ist jede Menge Spaß für die Zuhörer und Musiker!

Einlass ist um 20:00 Uhr, Beginn um 22:00 Uhr. Das Konzert findet im Eingangsfoyer statt. Eintritt frei

(Veranstaltung im Rahmen des Detmolder Ohrenschmaus)

Olli Schröder - Gitarre
Martin “Wunz“ Hohmeier - Bass
Stephan Winkelhake - Piano
Matthias Tempel - Drums
Arne Hörster Vocals

WDR 4 Disco 44 - Tanzen und feiern mit WDR 4

Samstag, 04. November 2017 20:00 Uhr

Am Samstag, 4. November 2017, kommt der WDR 4 mit seiner beliebten Partyreihe „Disco 44“ in die Stadthalle Detmold. Mit aktuellen Partysongs und den größten Lieblingshits aus den vergangenen Jahrzehnten sorgt DJ Torsten Matschke für die richtige Stimmung und jede Menge gute Laune.

„You Sexy Thing“ von Hot Chocolate, „Simply The Best“ von Tina Turner oder „Go West“ von den Pet Shop Boys werden an diesem Abend nur einige der beliebten Klassiker sein, bei denen schönste Erinnerungen wach werden und zu denen ausgelassen getanzt werden kann. Dazu hat DJ Torsten Matschke aktuelle Partyhits wie von Take That, Alvaro Soler, Max Giesinger und Ed Sheeran und vielen anderen im Gepäck.

Egal ob 44, älter oder jünger: Feiern Sie mit!

 

WDR 4 Disco 44

Stadthalle Detmold
Schlossplatz 7
32756 Detmold

Datum:  4. November 2017
Einlass: 19.45 Uhr
Beginn:  20.00 Uhr
Ende:      2.00 Uhr
Eintritt: 15,00 Euro (plus evtl. VVK-Gebühr)
Abendkasse. 17,00 Euro
DJ: Torsten Matschke

Tickets gibt es bei Westticket, bei der Tourist Info in Detmold, der Lippischen Landes-Zeitung, Lippe Aktuell und unter party(at)party50.de sowie natürlich an allen bekannten VVK-Stellen.

Alle Infos auch auf wdr4.de

 

17. Detmolder Rudelsingen

Mittwoch, 08. November 2017 19:30 Uhr

Sudhoff und Homann - Zwei Männer für jede Tonart

Tobias Sudhoff ist vielen als Musiker ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Max Mutzke, Ron Williams, Sydney Youngblood, Peter Fessler und vielen, vielen anderen. Wenn Sudhoff als wunderbar Wahnsinniger wieder unterwegs auf den Bühnen der Republik ist, dann weiß sein Publikum: Seine unbändige kreative Energie kann einen ganzen Saal binnen Minuten zum kochen bringen! 

Gereon Homann ist einer der großen Nachwuchsdrummer. Schon mit Anfang 30 wurde er einer der jüngsten Dozenten an der Hochschule für Musik in Münster. Er spielte an der Seite vieler bekannter Größen aus der Musikszene und ist mit seiner Band „Eat the Gun“ längst einem großen Publikum bekannt (u.a. Wacken, als Drummer auch an der Seite von Wolf Hoffmann). Mit allen technischen Wassern gewaschen fühlt er sich in allen Genres wohl, selbst von Klassik über Pop bis zum Swing.

Singen Sie mit zu Hits von ABBA, Adele, Beatles, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele, viele mehr!

Herbert Knebel Solo: Im Liegen geht's

Sonntag, 12. November 2017 20:00 Uhr

Wer kennt dat nich, dat viele Tätigkeiten, die man im Stehen verrichten muss, einem zunehmend schwerer fallen, gerade im Alter! Und da kommt auch mein Motto ins Spiel, wat auch der Titel von mein neues Programm is: Im Liegen geht’s!

Wat weiß ich, Spülen, Abtrocknen Saugen, Fensterputzen, dat sind doch alles Tätigkeiten, die man sich im Liegen viel besser ankucken kann, als dat man einfach nur doof dabeisteht.

Ja, manchmal muss man ers en gewisses Alter erreichen, ...weiterlesenum zu Reife und Weisheit zu gelangen. Und davon handelt auch mein neues Programm, wo ich wieder Geschichten erzähl, die sich gewaschen haben, und die es wahrlich in sich haben, wo ich manchma selber denk, wat, dat solls du alles erlebt haben?! Na ja, aber im Liegen ging’s.

Mit dabei is auch wieder Ozzy Ostermann, der auch diesma wieder einen bunten Strauß von Melodien parat hat, die man so vielleicht auch noch nich gehört hat! Ich freu mich schon auf euch! Euern Herbert Knebel

Herbert Knebel hat mal wieder viel erlebt und dementsprechend viel zu erzählen. Egal, ob es um die Gründung einer "Ich und Du-AG" geht, das Öffnen des Spam-Ordners oder die aus dem Ruder laufende 24-Stunden-Blutdruckmessung: Immer steht der Irrwitz Pate. Und obwohl der ganz normale Wahnsinn des Alltags auch den stärksten Rentner aus den Schuhen hauen kann, lautet Knebels optimistisches Motto: Im Liegen geht's!
"Knebel bleibt König des Ruhrpotthumors!" (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Tickets in der Tourist Information Lippe&Detmold 05231 977 328, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, (Ticket-Hotline 05231 911 113) und überall wo es Tickets gibt. 

Diashow Toskana

Dienstag, 14. November 2017 19:30 Uhr

Die Toskana ist eine der schönsten Kulturlandschaften der Erde. Seit Jahrhunderten schon zieht es die Italiensüchtigen in diese Traumlandschaft im Herzen Italiens. 

In diese Bilderbuchlandschaften eingebettet liegen Städte voller pulsierendem Leben. In der Geschichte versuchten sie sich mit ihrem Kunstreichtum gegenseitig zu übertrümpfen und so klingen ihre Namen heute nach großer Architektur und spektakulären Kunstschätzen. Florenz, die Hauptstadt der Toskana, war eine der führenden Städte der alten Welt. Die bedeutendsten Künstler der Renaissance hatten hier ihre Wirkungsstätte und ihre einstige Pracht und ihr Charme sind bis heute zu spüren.

Die meisterhaften, eindringlichen Bilder, die der Berliner Fotograf und Journalist Roland Marske in einer aufwendig produzierten Multivisionsshow zusammenstellt hat entführt in diese Sehnsuchtslandschaft und zeigt, was sie so einzigartig macht.

Creativ-Kunstmarkt

Samstag, 18. November 2017 10:00 Uhr

 

 

Entdecken, erleben und genießen Sie wieder eine Vielzahl von neuen Ideen der verschiedensten Kunsthandwerker.

Feinste Gürtel vom Gürtel-Shop Christel Bertels aus Hamburg, handgefertigte Taschen von Annette Bornefeld aus Schlangen, Acrylbilder von Dörthe Bohne-Eylerring, Glaskunst von Astrid Otterman, Mode für Groß und Klein, Genähtes, Gefilztes, Floristik, Ton, Holz usw. usw.

Am Stand von Martina Eder können Sie feinstes Marzipan probieren. Alles rund um den Tee finden Sie am Stand von Teehaus-Lippe Bittina Grote.

Lassen Sie sich überraschen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Der Eintritt ist frei.

 

 

JAM - Jazz and more

Samstag, 25. November 2017 19:30 Uhr

JAM möchte mit seinen Fans und allen, dies es noch werden wollen grooven und feiern: "15 Jahre liegen hinter uns, auf die nächsten 15!" Unter neuer Leitung bringt der knapp 50-köpfige Chor wie gewohnt eine vielfältige Mischung aus Jazz, Pop und Evergreens auf die Bühne. Solisten aus den Reihen des Chors und die Band versprechen einen abwechslungsreichen Abend. 

Volker Kukulenz - Chorleitung 
Nathalie Plöger - Bass
Christian Jung - Schlagzeug
Markus Maurer - Piano 

Eintritt 12,00 € 

Tickets in der Tourist Information Lippe&Detmold 05231 977 328, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, (Ticket-Hotline 05231 911 113) und überall wo es Tickets gibt. 

Crossing the Lines

Samstag, 02. Dezember 2017 20:00 Uhr

An diesem Tanzabend werden fünf professionelle Tanzstücke des Choreographen ROYSTON MALDOOM aufgeführt. ROYSTON MALDOOM wurde im Besonderen durch den Dokumentarfilm „Rhythm is It!“ mit Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern bekannt.

In Detmold half er, das ResiDance Programm ins Leben zu rufen und begeisterte bereits 2010 mit der Uraufführung von „Watercolours“ sowohl lokale und als auch extra angereiste Tanzbegeisterte an vier Abenden im Hangar 21.

18. Detmolder Rudelsingen

Freitag, 22. Dezember 2017 19:30 Uhr

Sudhoff und Homann - Zwei Männer für jede Tonart

 

Tobias Sudhoff ist vielen als Musiker ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Max Mutzke, Ron Williams, Sydney Youngblood, Peter Fessler und vielen, vielen anderen. Wenn Sudhoff als wunderbar Wahnsinniger wieder unterwegs auf den Bühnen der Republik ist, dann weiß sein Publikum: Seine unbändige kreative Energie kann einen ganzen Saal binnen Minuten zum kochen bringen! 

Gereon Homann ist einer der großen Nachwuchsdrummer. Schon mit Anfang 30 wurde er einer der jüngsten Dozenten an der Hochschule für Musik in Münster. Er spielte an der Seite vieler bekannter Größen aus der Musikszene und ist mit seiner Band „Eat the Gun“ längst einem großen Publikum bekannt (u.a. Wacken, als Drummer auch an der Seite von Wolf Hoffmann). Mit allen technischen Wassern gewaschen fühlt er sich in allen Genres wohl, selbst von Klassik über Pop bis zum Swing.

Singen Sie mit zu Hits von ABBA, Adele, Beatles, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele, viele mehr!

Improvisationstheater Springmaus

Samstag, 13. Januar 2018 20:00 Uhr

Die deutschlandweit bekannteste Improvisationstheatergruppe Springmaus ist seit 1982 mit verschiedenen Live-Programmen in ganz Deutschland unterwegs. Erfolgreiche Comedians und Kabarettisten wie Dirk Bach, Bernhard Hoëcker, Tetje Mierendorf und Ralf Schmitz haben ihre Karriere als Ensemble-Mitglied der Springmaus begonnen.

JUKEBOX LIVE

Die Springmaus kommt 2018 mit ihrer Jukebox* im Gepäck. Diese wird mit mehr als nur Musik bestückt. Denn die Zuschauer bedienen die Impro-Jukebox nach Lust und Laune. Nichts kommt aus der Retorte. Alles passiert live - im Hier und Jetzt. Dabei widmen sich die Springmäuse dem (Broad-) Way of Life des Publikums, welches den Ton angibt.

Das Ensemble kombiniert die Träume, Wünsche und Erlebnisse der Anwesenden mit unterschiedlichsten Zeiten, Musikrichtungen, Orten und Stimmungen. Die Palette der Springmaus-Jukebox reicht von spaßigen Melodien bis hin zu tragischen Momenten, vom himmelhochjauchzenden Musical bis zum herzzerreißenden Drama.

»Jukebox Live« beschert eine grandiose Impro-Show in der unvergleichlich humorvollen Springmaus-Manier - mit besonderer Note!

 

*[Juke |ˈdʒuːk| (aus dem kreolischen): humorvoll obszöne Musik, Tanz oder Sprache

Pistors Fußballschule

Montag, 15. Januar 2018 20:00 Uhr

Ja, ist denn heut´ schon wieder Weltmeisterschaft? Noch nicht, aber fast. Und Deutschland will den 5. WM-Stern auf dem DFB-Trikot. Höchste Zeit also für "Pistors Fußballschule - Projekt 5. Stern / Das WM-Spezial". Die Fußball-Bühnenshow für Freaks und Vollamateure.

Pistor kommt! Und mit ihm Burkhard Hupe, der Honorarprofessor für historische Angelegenheiten, und Kulturreporter Armin Lehmann, 2014 für den ARD-Hörfunkt Finalreporter in Brasilien.

Pistor will es mit seinem neuen Programm also wieder wissen! Auch ob die Engländer jemals ein Elfmeterschießen gewinnen werden, Holland vor dem nächsten Urknall einmal Weltmeister wird und ob Brasilien überhaupt noch an einem 01.07. Fußballspielen kann?

"Pistors Fußballschule-Projekt 5. Stern / Das WM-Spezial". Das sind zwei Stunden lachen, staunen schwelgen!

Ach ja: Gesungen wird auch. Und zwar nicht zu knapp.

Tickets in der Tourist Information Lippe&Detmold 05231 977 328, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, (Ticket-Hotline 05231 911 113) und überall wo es Tickets gibt. 

Diashow Schlesien

Dienstag, 16. Januar 2018 19:30 Uhr

Schlesien, das Land an der Oder, ist im laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört und wieder aufgebaut, entvölkert und wieder besiedelt, verloren und wieder gewonnen worden.

In seiner wechselvollen Geschichte gehörte das Land reihum zu Polen, Böhmen, Österreich und Preußen. Nach 1945 geriet es unter polnische Herrschaft. Es kam zur Vertreibung der Deutschen und zum Niedergang dieses einst so reichen und schönen Landes unter dem Sozialismus.

Heute erstrahlen vielerorts die frisch restaurierten historischen Ensembles von Marktplatz, Rathaus und Bürgerhäusern wieder im alten Glanz. Und Breslau, der alte kulturelle Mittelpunkt Schlesiens, zählt inzwischen gar zu dem schönsten Städten Europas.

Auf mehreren Reisen zu allen Jahreszeiten begab sich der Berliner Journalist und Fotograf Roland Marske zwischen Zobten und Annaberg, in der sagenumwobenen Bergwelt des Riesengebirges und in dem lieblichen Ebenen der Oderniederung auf Spurensuche nach Bekanntem und neu zu Entdeckendem.

Magic of the dance

Mittwoch, 17. Januar 2018 20:00 Uhr

Ein Blick, eine herausfordernde Geste, ein furioser Tanz in atemberaubendem Rhythmus quer durch eine fesselnde Inszenierung: der Kampf zwischen Gut und Böse ist eröffnet. Mit explosiven Stepps und faszinierenden Formationen wird der Stepptanz bei MAGIC OF THE DANCE auf eine neue Spitze getrieben. Die vielfach preisgekrönte, international erfolg- und traditionsreichste Irish Dance Show entführt die Zuschauer auf eine emotionale Reise auf die grüne Insel –das ist irisches Lebensgefühl pur, getanzt und gesungen, gefeiert und umjubelt: Keine andere Irish Dance Show ist so authentisch wie MAGIC OF THE DANCE, keine andere Show ist tänzerisch so anspruchsvoll und akrobatisch. Die Süddeutsche Zeitung urteilte: „... Magic of the Dance zieht die Zuschauer in seinen Bann: Wirbelnde Füsse, unterschiedliche Tempi, Lässigkeit im Ausdruck trotz äußerster Präzision, Rhythmus pur...“

MAGIC OF THE DANCE ist das Original unter den Irish Dance Shows weltweit – und kehrt ab dem 07. Januar 2018 zurück nach Deutschland. Mit einer neu inszenierten Show u.a. von Michael Carey, der internationalen Irish Dance Legende und achtmaligem Weltmeister des Irish Dance.

Die Show vereint die besten Stepptänzer der Welt, mitreißende Musik, tolle Bühnen- und Pyroeffekte in atemberaubenden Choreographien. Die Tänzer sind die aktuell führenden Künstler im irish Dance, Welt- und Vize-Weltmeister der All Ireland Champions, World Irish Dance Champions, British National Champions, Great Britain Champions, North American Champions und World Irish Dance Champions. Choreograph John Carey sagt dazu: “Unsere Show ist eine explosive, rasante und temperamentvolle Inszenierung, die auf einer Liebesgeschichte zur Zeit der großen Hungersnot in Irland basiert. Das sind spektakuläre Rhythmen, die einfach anstecken und das Publikum rund um in die Welt begeistern – auch nach fast 20 Jahren.“

„’Magic of the Dance’ ist vollendete Körperbeherrschung, die energiegeladene Verbindung aus Eleganz, Kraft und Leidenschaft. Fantastisch!“, jubelt die Saarbrücker Zeitung. Die Berliner Zeitung meint: „Eine atemberaubende Show mit viel Feuer! Explosiv, rasant und temperamentvoll“. Und die Süddeutsche Zeitung findet: „’Magic of the Dance’ zieht die Zuschauer in seinen Bann: Wirbelnde Füße, unterschiedliche Tempi, Lässigkeit im Ausdruck trotz äußerster Präzision, Rhythmus pur.“

C U B A - Inside Paradise

Donnerstag, 18. Januar 2018 19:30 Uhr


 Kuba`s 500 Jahre alte Hauptstadt Havanna mit ihren 2,5 Millionen Einwohnern gilt als große alte Dame unter den Metropolen von Lateinamerika. Fred Saul kennt sich hier bestens aus und führt seine Zuschauer zu den interessantesten Schauplätzen. Der Besuch der Unesco-Perle Havanna - Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und restaurierten Prachtbauten ist nur einer der Höhepunkte seines Vortrags. Ein wahres Freilichtmuseum: Über 900 historisch wertvolle, zum Teil bis zu 400 Jahre alte Gebäude drängen sich aneinander und faszinieren jeden.
Exkursionen in die bekannte Tabakregion Vinales sowie die Fahrt mit der einzigen elektrischen Eisenbahn aus dem Jahr 1916 werden ab Havanna unternommen.
Im zentralen Kuba geht es auf Wanderschaft im Escambray-Gebirge, nahe des Weltkulturerbes Trinidad de Cuba. Zusammen mit dem Städtchen Sancti Spiritu bietet sich dem Betrachter ein pures koloniales Bilderbuch-Flair.
Abenteuerlich wie interessant ist die Reise in einer historischen Eisenbahn, die in das Tal der Zuckermühlen und zum berüchtigten Sklaventurm führt.
Im Südosten von Kuba imponiert die gewaltige Gebirgskette der Sierra Maestra. Fred Saul wandert hier hoch hinauf, bewegt sich auf alten Bauern- und Rebellenpfaden und erreicht schließlich Fidel Castro`s geheime Kommandozentrale während des Revolutionskampfes.
Karnevalsvorbereitungen und jede Menge Rhythmus erfahren wir in Santiago de Cuba, der "Wiege der Revolution". Über eine kurvenreiche Passstraße wird die Dschungelkönigin Baracoa erreicht. Die älteste Stadt Kuba`s ist umgeben von tropischer Vegetation und gilt als Geheimtipp. Die diversen Nationalparks, Bergflüsse und Schluchten werden eindrücklich porträtiert. Zebras auf Kuba? Aber ja! Ein Stück Afrika erlebt der Zuschauer auf der vorgelagerten Insel Cayo Saetia. Fred Saul entdeckt hier während einer Jeep-Safari u.a. wild lebende Antilopen, Zebras und Leguane.

Seine faszinierende Live-Reportage ist gleichzeitig Infotainment und eine Liebeserklärung an eine einzigartige und andersartige Karibikinsel und deren liebenswerte Menschen. Untermalt mit typischer Landesmusik, gewürzt mit einer Prise Humor und verfeinert mit einer Dosis nicht unkritischer Notizen.

Diashow: Zwei Esel auf Pilgerreise... von Istanbul nach Jerusalem

Dienstag, 06. Februar 2018 19:30 Uhr

Jerusalem ist das Ziel, aber eigentlich steht der Weg dorthin im Mittelpunkt, als sich Roland Marske aufmacht, auf dem langen und beschwerlichen Landweg den Spuren der Kreuzfahrer und Pilger des Mittelalters zu folgen. Begleitet wird der Fotograf von seinem Esel Yussuf, der sich als treuer Weggefährte entpuppt, der willig das Gepäck trägt und mit seinem liebenswerten Eigensinn so manches Abenteuer selbst heraufbeschwört.

Die Reise führt die beiden zunächst quer durch die Türkei. Von Istanbul mit seinen Sultanspalästen und Moscheen geht es entlang der Mittelmeerküste und durch die kargen Ebenen Zentralanatoliens in die bizarre Landschaft Kappadokiens.

In Syrien führt der Weg durch Wüstenlandschaften vorbei an antiken Ruinenfeldern über Aleppo nach Damaskus und in Jordanien geht es schließlich durch biblische Landschaften nach Israel.

Floyd Reloaded

Samstag, 10. Februar 2018 20:00 Uhr

Floyd Reloaded ist frisch und zeitgemäß. Wie würde Pink Floyd heute klingen, wären sie noch einmal jung? Floyd Reloaded hat es sich zur Aufgabe gemacht, keinen Nostalgieabend zu veranstalten. Sie erwecken die Emotionen von damals in der Gegenwart durch einen Liveauftritt, der mit einer aufwendigen und durchdachten Lightshow, professionellen Filmsequenzen und einem brachialen "Wall of Sound" zu beeindrucken weiß und dem Zuschauer die Musik Pink Floyds neu erleben lässt. 

Tickets in der Tourist Information Lippe&Detmold 05231 977 328, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, (Ticket-Hotline 05231 911 113) und überall wo es Tickets gibt. 

Rudelsingen

Mittwoch, 14. Februar 2018 19:30 Uhr

Sudhoff und Homann - Zwei Männer für jede Tonart

Tobias Sudhoff ist vielen als Musiker ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Max Mutzke, Ron Williams, Sydney Youngblood, Peter Fessler und vielen, vielen anderen. Wenn Sudhoff als wunderbar Wahnsinniger wieder unterwegs auf den Bühnen der Republik ist, dann weiß sein Publikum: Seine unbändige kreative Energie kann einen ganzen Saal binnen Minuten zum kochen bringen! 

Gereon Homann ist einer der großen Nachwuchsdrummer. Schon mit Anfang 30 wurde er einer der jüngsten Dozenten an der Hochschule für Musik in Münster. Er spielte an der Seite vieler bekannter Größen aus der Musikszene und ist mit seiner Band „Eat the Gun“ längst einem großen Publikum bekannt (u.a. Wacken, als Drummer auch an der Seite von Wolf Hoffmann). Mit allen technischen Wassern gewaschen fühlt er sich in allen Genres wohl, selbst von Klassik über Pop bis zum Swing.

Singen Sie mit zu Hits von ABBA, Adele, Beatles, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele, viele mehr!

AUSRASTEN! Für Anfänger-Tour 2018

Sonntag, 18. Februar 2018 19:00 Uhr

Kaya rastet gerne mal aus. Nicht sehr oft, aber immer öfter. Liegt es an ihm, liegt es an allem anderen? Leben wir in einer Zeit, die so stressig und bekloppt ist, dass man mal ausrasten muss, um halbwegs gesund in der Birne zu bleiben? Und wenn ja, wie macht man das am besten? Warten, bis einem alles zuviel wird, und dann auswandern, burn-out oder amok?

Natürlich nicht! Mach es wie Kaya! Ausrasten, aber mit Stil, Eleganz und vor allem: Humor! Kaya regt sich ständig über alles auf: Öffentliche Toiletten, Staus, Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger (je nachdem, wie er gerade unterwegs ist), alte Leute, junge Leute, Kinder, Babies, TV Sender,  Ausländer, Inländer...

„Je älter ich werde, desto mehr merke ich, wie meine Toleranz für Bullshit immer dünner wird. Als 10jähriger freust du dich auf die große weite Welt, als 20 Jähriger hat man schon ein paar Deppen kennengelernt, als 30 Jähriger denkt man: ok, nicht alles super hier, aber man kommt klar, als 40jähriger: Oh Gott! Das kann doch so nicht weitergehen!“

„Ausrasten für Anfänger“ – 2 Stunden Lebenshilfe mit Doktor Yanar auf eine besondere Art und Weise: Witzig, Intelligent, Humorvoll, selbstironisch und zum AUSRASTEN! lustig.

Aus der Reihe Detmolder Vollmond Kabarett

Tickets in der Tourist Information Lippe&Detmold 05231 977 328, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, (Ticket-Hotline 05231 911 113) und überall wo es Tickets gibt. 

KreisLandFrauentag

Samstag, 24. März 2018 10:30 Uhr

Kleinkunst mit dem Landsatiriker Udo Reineke, Referent für kulturelle Bildung und Aussiedlerbildung beim Erzbistum Paderborn.

Mit kleinem Imbiss und musikalischem Rahmenprogramm.

Alle Mitglieder und Interessentinnen sind herzlich eingeladen. Karten sind erhältlich ab Dezember 2017 bis zum 16.März 2018 bei

Ilse Petig
Tel. 05263 954316
ilse(at)petig.eu

Rudelsingen

Dienstag, 10. April 2018 19:30 Uhr

Sudhoff und Homann - Zwei Männer für jede Tonart

Tobias Sudhoff ist vielen als Musiker ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Max Mutzke, Ron Williams, Sydney Youngblood, Peter Fessler und vielen, vielen anderen. Wenn Sudhoff als wunderbar Wahnsinniger wieder unterwegs auf den Bühnen der Republik ist, dann weiß sein Publikum: Seine unbändige kreative Energie kann einen ganzen Saal binnen Minuten zum kochen bringen! 

Gereon Homann ist einer der großen Nachwuchsdrummer. Schon mit Anfang 30 wurde er einer der jüngsten Dozenten an der Hochschule für Musik in Münster. Er spielte an der Seite vieler bekannter Größen aus der Musikszene und ist mit seiner Band „Eat the Gun“ längst einem großen Publikum bekannt (u.a. Wacken, als Drummer auch an der Seite von Wolf Hoffmann). Mit allen technischen Wassern gewaschen fühlt er sich in allen Genres wohl, selbst von Klassik über Pop bis zum Swing.

Singen Sie mit zu Hits von ABBA, Adele, Beatles, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele, viele mehr!

"Von Classic bis Pop im Frühling"

Samstag, 28. April 2018 19:30 Uhr

Das Orchester Vahlhausen Lippe Detmold entstand 1954 aus einer kleinen Blechbläsergruppe und ist heute eines der musikalischen Aushängeschilder der alten Residenzstadt Detmold mit über 50 Musikerinnen und Musikern im Alter von 9 bis 74 Jahren. "Wir freuen uns, wenn Sie sich freuen!", das ist das Motto des Orchester Vahlhausen Lippe Detmold. Den Musikern gelingt es immer wieder ein Publikum jeder Altersgruppe zu begeistern, wenn sie bei zahlreichen Konzerten ihr unterhaltsames Repertoire darbieten. Zum Programm gehört Klassik ebenso wie Big Band Sound und moderne Unterhaltungs- und Popmusik. Diese Mischung ist ein besonderes Anliegen des Dirigenten Lothar Tarnow und sein Rezept für die auffällig vielen jungen Leute, die in seinem Orchester spielen. "Auf die richtige Musikmischung kommt es an. Jugendliche kann man mit klassicher und für klassiche Musik begeistern, muss ihnen aber zugleich ihre zeitgemäße Musik bieten." 

Karten gibt es in der Tourist Information Lippe und Detmold im Rathaus, Marktplatz 5, 32756 Detmold, Tel 05231 977 328. 

Pfingstkonzert des Polizeichor Detmold e.V.

Samstag, 12. Mai 2018 19:30 Uhr

Schon im alten Griechenland, der Wiege unserer abendländischen Kultur, war der Chorgesang ein fester Bestandteil im kulturellen Leben der Stadtstaaten.

Ob die 24 Detmolder Polizeibeamten im Jahre 1952 daran gedacht haben, als sie den Polizeichor Detmold ins Leben riefen, ist nicht sicher. Ganz sicher aber ist, dass sie mit Gesang in kollegialer Gemeinschaft Freude erleben und Freude geben wollten. In der von Otto Groll arrangierten und getexteten slowenischen Volksweise „Freude am Leben“ heißt es:“ Freude am Leben heißt Freude sich geben; wer Freude verschenkt ist in Wirklichkeit reich.“ 

Wer wollte bezweifeln, dass Musik und Gesang als menschliche Ausdrucksformen hervorragend geeignet sind, genau dies zu erreichen.

Karten kosten im Vorverkauf 12, an der Abendkasse 14 Euro. Karten sind erhältlich in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landes-Zeitung, in der Tourist-Information am Markt, im Haus der Musik (Krumme Straße), im Reisebüro Disse in Heidenoldendorf, bei allen Sängern und unter erwin-event.de.