Klangwerkstatt trifft Stadthalle

Zauber der Nacht

Neue Töne brauchen neue Räume. Stadthalle und Klangwerkstatt gehen zu gegebenem Anlass zusammen und bieten der Neuen Musik größeren Raum im Zentrum der Stadt. Zum Auftakt 2020/21 der seit 2007 in der Gerichtsstraße 8 etablierten Reihe konzertieren Mitglieder des ENSEMBLE HORIZONTE. Helene Schütz, Mareike Neumann und Shawn Grocott (mit Gästen) spielen u.a. ein neues Werk von Jörg-Peter Mittmann und wagen den Brückenschlag zwischen Neuer Musik und Renaissance.

Helene Schütz (Harfe) und Mareike Neumann (Violine) aus Bonn sind langjährige Mitglieder des Ensemble Horizonte. Die beiden Musikerinnen laden dazu ein, zusammen u.a. das Stück "Ressacs" (zu Deutsch: „Wellen, Brandung“) des erst 25jährigen französischen Komponisten Alexandre Jamar zu entdecken. Um die kleinen zauberhaften Momente des Lebens, wie etwa nachts, wenn der Mond auf eine sich kräuselnde Welle scheint, geht es in der Komposition "Augenblicke" der rumänischen Komponistin Violeta Dinescu (*1953). 

Von Jörg-Peter Mittmann wird eine eigens für diese Besetzung kreierte neue Komposition erklingen: Darin wird die gespenstische Atmosphäre des Hexensabbats eingeläutet. Musikalisch kontrapunktiert werden die Werke des Abends mit kleinen Miniaturen aus der Alten Musik, u.a. von John Dowland. 

http://www.ensemblehorizonte.de/klangwerkstatt/

Die Veranstaltung findet im Eingangsfoyer der Stadthalle statt.
Die Eintrittskarten kosten 10,00 Euro zzgl. Gebühren.

Förderer: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Stadt Detmold, Landesverband Lippe, Landschaftsverband Westfalen-Lippe LWL

Veranstalter: Detmolder Stadthallen GmbH, Schlossplatz 7, 32756 Detmold

Mittwoch, 14. Oktober 2020Beginn: 19:30 UhrEinlass: 19:00 Uhr

Informationen zum Karten-Verkauf

Karten gibt es in der Tourist Information Lippe und Detmold im Rathaus, Marktplatz 5, 32756 Detmold, Tel. 05231 977 328 sowie in den Vorverkaufsstellen der LZ (Tel. 05231 911 113).

Karten online kaufen